Tolle Echtzeit-Animation der weltweiten Geburten und Sterbefälle

Interaktive Real-Time-Animation der globalen Geburten und Sterbefälle

Tolle Echtzeit-Animation der weltweiten Geburten und Sterbefälle

Im Jahre 1950 gab es auf der Welt 2,5 Milliarden Menschen. Derzeit leben ca. 7 Milliarden Menschen auf dem Globus. In 28 Jahren, also im Jahre 2042, soll die Weltbevölkerung lt. United States Census Bureau (Amerikanische Volkszählungsbehörde) die Grenze von 9 Milliarden Bewohnern überschreiten und 2050 bei geschätzten 9,37 Milliarden liegen.

Der Mathematiker und Software-Spezialist Brad Lyon hat auf Basis der Schätzungen der US-Volkszählungsbehörde in Zusammenarbeit mit Bill Snebold eine beeindruckende und interaktive Echtzeit-Animation über die globale Entwicklung der Geburten und Sterbefälle erstellt.

Gegenüberstellung Geburten und Sterbefälle in Echtzeit

Echtzeit- Gegenüberstellung Geburten und Sterbefälle

In der interaktiven Simulation, welche ich in der Online-Zeitschrift The Atlantic.com entdeckt habe, können Sie die Echtzeit-Animation etwas verkleinert dargestellt ansehen.

Im dazugehörigen Artikel erfahren Sie näheres über das Projekt und werden darauf aufmerksam gemacht, dass Sie das Projekt auf der Webseite World Births and Deaths, Simulated in Real-Time in einer größeren Version ansehen können.

Große Echtzeit-Animation ansehen: Grafik anklicken:

[Webseite öffnet in neuem Fenster!]
Visualizing World Birth and Death Rates

Links werden die aktuellen Geburten angezeigt, auf der rechten Seite die Sterbefälle. In der Mitte der interaktiven Grafik zeigt die Weltkarte die Geburten und Todesfälle und die Staaten, in welchen die Ereignisse in Echtzeit gerade jetzt passieren. Fahren Sie mit der Maus über ein bestimmtes Land und Sie können sehen, in welchem Zeitraum (in Sekunden) wie viele Menschen gerade geboren werden und wie viele sterben.

2 Beispiele ansehen

1. Deutschland

2. Europa

Die interaktive Echtzeit-Animation zeigt sehr gut, in welchen Ländern die Bevölkerung zunimmt und wo sie abnimmt. Die Schätzungen des United States Census Bureau (Amerikanische Volkszählungsbehörde) sind nicht ganz exakt, spiegeln jedoch sehr gut die wahrscheinliche Entwicklung in den nächsten Jahrzehnten wider.

Quelle: The Atlantic.com

Tweet about this on TwitterShare on Google+2Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *