So kontrollieren Sie, wer auf Ihr Google-Konto zugreift

Kontoberechtigungen von Geräten, Webseiten und Apps vom Google-Konto überprüfen

Google-Konto

Wie Sie sicher wissen, gibt es eine Menge von Apps und Webseiten, welchen auf Ihr Google-Konto zugreifen, um an Informationen zu gelangen. Ganz vorne in der Liste stehen natürlichen auch sämtliche Android-Geräte, welche ohne ein Google-Konto sonst gar nicht funktionieren.

Alles schön und gut! Aber leider ist es sehr oft der Fall, dass Infos auch dann noch abgerufen werden, wenn die entsprechenden Apps oder der Dienst schon lange nicht mehr verwendet werden. Oder wenn Sie z.B. ein anderes Smartphone benutzen.

So können Sie Kontoberechtigungen recht einfach beenden

Besonders lästig können Apps sein, welche – obwohl bereits lange deinstalliert – immer noch auf ein Google-Konto zugreifen, um weiter an sensible Daten (z. B. Kontakte) zu kommen.

Um den Kontozugriff zu beenden oder einzuschränken, rufen Sie ganz einfach die Webseite [security.google.com/settings/security/permissions] auf. Notfalls müssen Sie sich – wenn noch nicht geschehen – mit Ihren Zugangsdaten bei Google anmelden.

Hier finden Sie eine Liste, welche Ihnen die aktuellen Zugriffe auf Ihr Google-Konto zeigt.

Google Kontoberechtigungen

Zugriff beenden oder Berechtigungen einschränken

Um den Zugriff eines Listeneintrages zu beenden, markieren Sie diesen und klicken dann auf die Schaltfläche Zugriff entziehen.

Kontoberechtigungen löschen

Besonderes Augenmerk sollten Sie auf Einträge legen, welche einen vollständigen Kontozugriff haben. Diese Apps/Dienste können fast alle Informationen Ihres Google-Accounts abrufen und im schlimmsten Fall sogar ändern. Nur eine Kontolöschung, Bezahlung per Google-Wallet und die Passwortänderung sind hiervon ausgeschlossen. Genauere Infos Sie auf dieser Google-Seite.

Ändern von Berechtigungen

Wollen Sie ihren Google-Account sicherer machen, können Sie verschiedene Rechte des Kontos auch gezielt einschränken. In diesem Blog-Artikel Gezielte Beschneidung von Google-Rechten der Webseite „Tipps, Tricks und Kniffe“ erfahren Sie, wie das genau funktioniert.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *