So haben sich Hochzeitskleider in 100 Jahren verändert

Evolution der Hochzeitskleider von 1915 bis heute

Brautmode der letzten 100 Jahre

Das Brautkleid ist wohl das wichtigste Outfit im Leben einer Frau. Und wie der Rest der Mode hat auch dieses eine lange Geschichte. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts heirateten Frauen in den meisten Fällen in ihrem besten Kleid, weil sie kaum die finanziellen Möglichkeiten für ein eigens angefertigtes Outfit hatten.

Meine Bildergalerie und das nachfolgende Video zeigen Ihnen in einer kleinen Zeitreise die Entwicklung und Veränderung der Brautmode in den letzten 100 Jahren.

Bildergalerie ansehen

Vor dem Traualtar war bis zu diesem Zeitpunkt sogar die schwarze Farbe durchaus keine Seltenheit. Erst ungefähr ab 1915 begann das weiße Kleid so richtig modern zu werden und machte seitdem zahlreiche optische Veränderungen durch.

Eine Video-Reise durch die Evolution des Brautkleides

Das Video „100 Years of Fashion: Wedding Dresses“ zeigt in drei Minuten die Evolution der weißen Traumkleider. 1925 gehörten bodenlange Kreationen noch nicht zum Standard, 1965 waren Maschen beliebte Details, und 2005 kehrte nach viel Romantik der Minimalismus zurück. Das Material wurde von den Modemachern schon früh zum Favoriten erkoren. In welchem Jahrzehnt hätten Sie gerne geheiratet?

Quelle: Kurier.at

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *