Morphing-Software zeigt Durchschnitts-Model von „GNTM“ von Heidi Klum

So sehen Durchschnitts-Models von „Next Topmodel“ aus 18 Ländern aus

00 - überblick

Das deutsche Stylight Magazin hat die Durchschnitts-Models aus allen bisherigen „Topmodel-Show“-Gewinnerinnen errechnet.

Denn nicht nur in der Show von Heidi Klum in Deutschland und dem Zwilling in Österreich wurden in den letzten Jahren das „Next Topmodel“ im TV gesucht. In derzeit 18 Ländern wollen alle ein Foto von Heidi Klum, Tyra Banks oder den anderen Model-Sucherinnen.

01 - deutschland

Mit einer Morphing-Software wurden von Stylight die Gesichter der insgesamt 121 Gewinnerinnen für die einzelnen Länder und Kontinente miteinander verschmolzen.

Das Ergebnis zeigt, wie die Durchschnitts-Models aussehen, welche Durchschnittsmaße sie besitzen und wie sich die Schönheitsideale in den Ländern unterscheiden.

02 - österreich

Das internationale Schönheitsideal lt. „Next Topmodel – Show“

Die gemorphten Durchschnitts-Models zeigen teilweise klare Tendenzen. Die norwegischen, russischen, dänischen und finnischen Topmodel-Gewinnerinnen trugen zu mindestens 75 Prozent eine blonde Mähne. Auch die Maße der Models unterscheiden sich je nach Land.

Während die Südkoreaner großen Wert auf eine schmale Körpermitte legen und die Gewinnerinnen mit durchschnittlich 59 Zentimeter eine sehr schlanke Taille hatten, haben die deutschen und österreichischen Gewinnerinnen fünf bis sechs Zentimeter mehr Umfang.

Bildergalerie International ansehen:

Quelle: HuffingtonPost

Tweet about this on TwitterShare on Google+1Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *