Kuschelsutra : Die Kunst des Schmusens

15 coole und tolle Positionen zum Kuscheln und Schmusen

Kuschelsutra

Wenn Sie zu den Paaren gehören, die nicht „immer nur das Eine“ im Sinne haben und sich einfach nur so nah sein wollen, dann ist das Buch „Kuschelsutra“ von Rob Grader genau das Richtige für Sie. Das Buch erschien bei Schwarzkopf & Schwarzkopf und verrät, wie man sich professionell aneinanderschmiegt.

Kuschelsutra: Anleitung zum professionellen Kuscheln

11 - Gabelung

Eine einfache Umarmung sagt mehr als tausend Worte. Kuscheln, schmusen, knuddeln, knutschen, drücken, lieb haben und streicheln – all das setzt Glückshormone frei.

Und es ist gar nicht schwer, dieses menschliche Bedürfnis nach Wärme und Geborgenheit auszuleben. Denn kuscheln kann jeder. Man kann dafür nicht zu alt oder zu jung, zu dick oder zu dünn, zu groß oder zu klein sein. Die Grundregel des Kuschelns lautet: Fühl dich wohl!

Man kann einfach nichts falsch machen: bei Löffelchen, Eis am Stil oder 68 1/2. Selbst für die Schlafenszeit, wenn sich Ihr Schatz unruhig hin und her wälzt, gibts charmante Tipps, wie Sie kuschelnd wieder Ruhe ins Bett zaubern.

Denn Kuscheln ist schließlich intimer als Sex, das Nonplusultra der Zweisamkeit. Man kann mit einem vollkommen fremden Menschen zwar Sex haben, aber Kuscheln ist eine ganz andere Sache.

Kuscheln ist cool – Bildergalerie

Das Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern eine hübsche kleine Zusammenstellung verschiedener Kuschel-Varianten, die jeweils liebevoll illustriert beschrieben werden.

1. Kapitel: „Bettgeflüster“

Hier gibt’s den Klassiker, das multifunktionale „Kuschel dich die ganze Nacht dicht an mich“-Liebkosung. Dabei liegt ER auf dem Rücken und SIE auf der Seite, wobei ihr ganzer Körper an seinem ruht. Die Löffelchen-Stellung und das Gäbelchen sind wohl auch hinlänglich bekannt und werden auch in Kapitel 1 beschreiben.

2. Kapitel: „Couch-Kuscheleien“

Hier erwarten den Leser so spezielle Stellungen wie „Ölsardinen“ oder <strong“Immer wieder sonntags“.

3. Kapitel: „Kuscheln in der Öffentlichkeit“

Weiter geht’s im dritten Kapitel mit dem Kuscheln im Freien und in der Öffentlichkeit. Dort werden so interessante Variationen wie „Oh la la“ oder „Geld oder Liebe“ vorgestellt.

Weiter Infos zum Buch und zum Thema Kuscheln

Süddeutsche.de | Brigitte.de

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *