Kate Upton zu heiß und sexy für YouTube – „Bikinitanz“ deshalb gesperrt

Tanz von Bikini-Model Kate Upton zu heiß für YouTube

FunDorado
xxxxxxxxxx

[Link zum Video: Bikintanz von Kate Upton]

Kate Upton ist Anfang des Jahres als sexy Cover- Model der Bikini- Ausgabe des bekannten US- Sportmagazins „Sports Illustrated“ schlagartig berühmt geworden. Nun sorgt die bildhübsche Blondine erneut für Aufregung.

Ein kurzer Clip, auf dem das 19- Jährige Model fröhlich und voller Inbrunst im Bikini tanzt, wurde nun von YouTube gesperrt – angeblich weil das Video gegen die „Nacktheitsrichtlinien“ verstößt!!

FunDorado
xxxxxxxxxxx

Der Produzent des Videos, der Fotograf Terry Richardson, hatte das Video auf YouTube veröffentlicht und musste dann feststellen, dass der kurze und erotische Clip einfach gesperrt wurde.

Video einfach auf anderen Plattformen veröffentlicht

Terry Richardson lässt sich das aber nicht gefallen. Er hat das Video, auf dem Upton zu dem Song „Cat Daddy“ von The Rej3cts mit ihrem Körper wackelt, auf andere Plattformen wie Vimeo gestellt, damit die Fans der Badenixe es sich dort ansehen können.

Im Aufreger-Video tanzt Upton übrigens weniger als eine halbe Minute, bevor sie lachend sagt: „Das war’s, mehr bekommt ihr nicht zu sehen.“

FunDorado
xxxxxxxxx

Quelle: www.krone.at

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *