Interaktive Karten zeigen Küstenlinien, wenn alles Eis der Erde schmilzt

Alles Eis der Erde schmilzt: So sehen dann Küstenlinien aus

Die Klimaforscher warnen in den letzten Jahrzehnten immer stärker vor einer kommenden Wärmeperiode für unseren Planeten Erde. Durch die starke Zunahme der Kohlendioxid-Emission in unsere Atmosphäre erhitzt sich diese angeblich immer mehr – damit steigen die durchschnittlichen Temperaturen auf der Erde. Als Konsequenz beginnen die Gletscher zu schmelzen und die Polkappen ziehen sich immer weiter zurück.

Alles Eis geschmolzen – So sieht es dann aus

Die Betreiber von National Geographic haben wunderschöne interaktive Karten erstellt, welchen die (fiktiven) Küstenverläufe auf unserer Erde zeigen, wenn das gesamte Eis des Planeten weggeschmolzen wäre.

Kontinente als GIF-Datei – Demo

Afrika: Vorher-Nachher

Asien: Vorher-Nachher

Australien: Vorher-Nachher

Europa: Vorher-Nachher

Nordamerika: Vorher-Nachher

Südamerika: Vorher-Nachher

Die interaktiven Karten zeigen eine Welt, in der es die Städte New York, London, Hamburg oder Amsterdam nicht mehr gäbe. Denn diese würden sich dann komplett unter Wasser befinden.

Die Karten basieren auf der Annahme, dass die heute vorhandenen mehr als 21 Millionen Kubikkilometer Eis komplett schmelzen würden. Das Resultat für die Abermillionen Küstenbewohner um den gesamten Globus wären katastrophal!

Anstieg des Meeresspiegels bei starker Erwärmung

Unter der Annahme, dass der Kohlendioxid-Ausstoß so ansteigt wie bis jetzt, würde die Durchschnittstemperatur auf sagenhafte 26 Grad steigen – jetzt liegt sie bei 15 Grad! Seriöse Klimaexperten gehen aber davon aus, dass das Wegschmelzen des gesamten Eises ungefähr 5000 Jahre dauern würde – Zeit genug, in der sich die Menschheit auf die Klimaänderung entsprechend einstellen könnte.

Hier geht’s zu den interaktiven Karten: National Geographic – Wegschmelzen des Welteises!

Tweet about this on TwitterShare on Google+1Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *