19-Jährige schießt Oben-ohne-Selfie – und rammt Streifenwagen

Oben-ohne-Selfie: 19-jährige kracht in geparktes Polizeiauto

779

An diesen Unfall werden sich die Cops in Bryan, einer Kleinstadt nördlich von Houston (USA) ganz sicher noch lange erinnern: Das IT-Portal „Digital Trends“ meldete, dass die 19-jährige Studentin Miranda R. ganz plötzlich und unverhofft in ein stehendes Polizeiauto gekracht ist.

Großes Staunen der eingreifenden Ordnungshüter

Die Cops stiegen aus, um die Fahrerin zur Rede zu stellen – dabei fanden sie die Studentin mit entblößtem Oberkörper und mit geöffnetem BH vor. Sie versuchte gerade noch, ihre Bluse zu schließen, was ihr jedoch nicht mehr ganz gelang.

Als Erklärung, warum sie dem Streifenwagen aufgefahren ist, präsentierte die Studentin eine nicht alltägliche Unfallursache:

Sie hätte mit ihrem Smartphone gerade ein Selfie geschossen und ihrem Freund schicken wollen und habe deshalb das Auto der Cops übersehen. Bei der Überprüfung des Autos der Studentin entdeckten die Polizisten im Getränkehalter des Geländewagens zu allem Überfluss auch noch eine halbleere offene Weinflasche.

Konsequenz für die 19-jährige – Verhaftung

500

Neben dem Unfall muss sie sich nun auch dafür verantworten, als Minderjährige Alkohol getrunken zu haben und in ihrem Zustand Auto gefahren zu sein. Miranda R. wurde wegen der Aktion verhaftet und kam erst für 2000 US-Dollar Kaution wieder auf freien Fuß.

Quelle: TheGuardian.com

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *