11 Frauen rasieren sich ihren Kopf aus Solidarität zur krebskranken Freundin

Gerdi McKenna hat Brustkrebs – 11 Freundinnen lassen sich aus Freundschaft den Kopf kahlscheren

Jede Frau ist kann sich glücklich schätzen, 1 oder 2 richtige Freundinnen zu haben. Gerdi McKenna kann stolz sein sagen zu können, dass sie 11 wunderbare Frauen zu ihren Freundinnen zählen darf.

Als sie erfahren hatten, dass ihre Freundin Gerdi McKenna Brustkrebs hat und durch die Chemotherapie alle Haare verliert, hat eine Gruppe von 11 Frauen etwas Außergewöhnliches und Tolles gemacht.

Zusammen gingen sie in einen Haarsalon und 10 von ihnen ließen sich aus Freundschaft und Solidarität mit ihrer kranken Freundin die Haare auf dem Kopf komplett abrasieren. Und die 11. ließ sich die Haare extrem kürzen.

Die ganzen Kopfbehaare völlig abzurasieren ist nicht einfach, aber die Frauengruppe hat sich beim Friseur gegenseitig Mut zugesprochen. Etwas geholfen hat auch der Sekt, welcher bei der Kopfrasur zum Einsatz kam.

Nachdem alle Damen mit einer Glatze ausgestattet waren, wurde es Zeit, ihre Freundin Gerdi mit der „Neuigkeit“ zu überraschen. „Ich denke, sie wird sich über unsere Aktion sehr freuen und viele Tränen werden fließen“, sagte eine der Freundinnen.

Als Gerdi zur Gruppe stieß, nahmen die Frauen ihre Mützen ab. Das Gesicht der Überraschten sprach Bände und unter Tränen bedankte sie sich bei ihren Freundinnen für die einmalige und fantastische Solidaritätsbekundung.

„Ihr Mädels seht echt super aus“, staunte sie und ihr Gesicht war voller Stolz und Freude über den unglaublichen Freundschaftsbeweis der 11 Frauen.

Zum Abschluss dieses wundervollen Tages taten die Damen, was jede Gruppe von Frauen in einer solchen oder ähnlichen Situation immer tut: „Wir machen ein PHOTOSHOOTING“, war die Devise.

Und DAS ist das das Endergebnis

Hier können Sie das Video der Rasier-Aktion ansehen:

Quelle: Buzzfeed.com

Tweet about this on TwitterShare on Google+3Share on Facebook0Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *